US-Carsharing Service HiGear stellt seinen Dienst nach 4 Betrugsfällen ein

Ein Trend in 2011 war sicher das Wachstum im Bereich peer-to-peer Carsharing. Private Nutzer vermieten hierbei ihr eigenes Auto an Dritte. Die Autos sind dabei über den jeweiligen Carsharing Anbieter versichert. Bekannte deutsche peer-to-peer Carsharing Angebote gibt es z.B. von Tamyca oder von Nachbarschaftsauto.de.

Da es das peer-to-peer Carsharing in den USA schon länger gibt, haben sich hier mittlerweile auch Nischen Anbieter etabliert. Einer dieser Anbieter ist HiGear. Der Dienst HiGear hat sich darauf spezialisiert private Luxusautos an Privatpersonen weiter zu vermieten. Der tägliche Mietpreis lag hierbei, je nach Fahrzeug, zwischen 125-600 US $. In den ersten 6 Monaten seit bestehen des Dienstes, hat es HiGear geschafft mehr als 500 Mitglieder für sich zu gewinnen und über 300 Luxusautos sind mittlerweile auf der Webseite registriert.

Im letzten Monat gelang es dann einem Betrüger Ring 4 Autos zu entwenden. Normalerweise benötigt man zum Anmieten eines Autos bei HiGear eine ID und eine Kreditkarte. Die Betrüger haben diese Hürde mit gestohlenden ID’s und Kreditkarten überwunden. Die 4 gestohlenden Fahrzeuge hatten einen Gesamtwert von über 300.000 US Dollar. Mittlerweile sind ein paar Fahrzeuge wieder aufgetaucht und die noch fehlenden Fahrzeuge werden von der Versicherung erstattet. Trotzdem hat sich HiGear dazu entschlossen seinen Dienst nicht weiter fortzuführen, da ein derartiger Betrug zukünftig nicht komplett ausgeschlossen werden kann.

Im abschließenden Statement erklärt CEO Ali Moiz auch, dass er solche Betrugsfälle für normale Carsharing Anbieter für eher unwahrscheinlich hält. Der Grund dafür ist, dass hier meist Fahrzeuge mit wesentlich geringeren Wert angeboten werden und der Aufwand sich dafür kaum lohnt. Zum Vergleich ein durchschnittliches Fahrzeug von HiGear kommt auf einen Wert von etwa 70.000 US $.

Der deutsche Anbieter Tamyca hat schon auf den Vorfall reagiert und weist in seinem firmeneigenen Blog auf die Eigenverantwortung der Vermieter hin und die Unterschlagungsversicherung die im Versicherungspaket enthalten ist.

(Source: Techchrunch)

Advertisements

Keine Kommentare bisher... Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: